Wir brauchen und wollen diese Personen nicht!

Ein Verbandsrichter soll von seinem Amt ausgeschlossen werden, wenn an seiner Zuchtstätte oder seinem Wohnsitz Hunde gezüchtet werden, die keiner anerkannten Jagdhunderasse angehören. So ein Beschluss des Jagdgebrauchshundverbandes (JGHV). Die DJZ hat einen Betroffenen und den JGHV-Präsidenten befragt.

hier geht es zum Interview

 

 

 

 

Die Landesgruppe Baden-Württemberg Nord des Vereins für Deutsche Wachtelhunde e.V. (VDW) lädt am 1. Juni 2019 nach Ochsenberg, Gemeinde Königsbronn, zur Zuchtrüdenschau ein.

Weit über 100 Zuchtrüden haben sich zu dieser besonderen Veranstaltung, die in dieser Form nur alle ca. 6 Jahre stattfindet, angemeldet. Eine großartige Resonanz und ein tolles Engagement der Hundehalter, die zum Teil erhebliche Anreisewege haben!

Alle Hundefreunde, die sich für den Deutschen Wachtelhund interessieren, laden wir ganz herzlich ein, uns zu dieser Zuchtrüdenschau zu besuchen, und die besondere Gelegenheit zu nutzen, so viele Vertreter dieser einzigen deutschen Stöberhunderasse an einem Ort ausgiebig betrachten zu können.

Ralf Essing, der glückliche Gewinner unserer Tombola auf dem Verbandstag, präsentiert stolz seine Sauer 101 XTA im Kaliber .308 Win. Herzliche Glückwünsche und allzeit Waidmannsheil!

Vielen Dank an die Firma Sauer für diese großzügige Spende.

Essingklein

Tagesordnung

27.04.2019

08:30 Uhr Begrüßung, Vorstellungsrunde

08:45 Uhr Die Stöberjagd mit Hunden (Ref.: Josef Rieken)

09:15 Uhr Hundeführung für den Waldjäger (Ref.: Rudi Brandl)

12:30 Uhr Mittagspause

13:30 Uhr Hundeführung für den Waldjäger (Ref.: Rudi Brandl)

14:30 Uhr Schutzausrüstung für Hunde (Ref.: Rudi Brandl)

15:00 Uhr Erste Hilfe für Hunde (Ref.: Drs. Kopp)

16:30 Uhr Auswertung von GPS-Daten (Ref.:
Rasso Walch)

28.04.2018

08:30 Uhr Auswahl und Anforderungen an Stöberhunde (Ref.: Wolfg. Kommallein)

09:30 Uhr Arbeiten mit Garmin und Tracker (Ref.: Wilfried Schlecht)

10:30 Uhr Wild und Hund Revierwelt (Ref.:
Alexander Vinnai)

12:00 Uhr Mittagspause

13:00 Uhr Einarbeitung am Gatter (Wilfried
Schlecht, Rudi Brandl, Gattermeister)

16:30 Uhr Ende der Veranstaltung

Altbewährtes optimieren und neues integrieren hatten die Verantwortlichen angekündigt. Dementsprechend war das Interesse der Delegierten und Gäste in diesem Jahr an dem 106. Verbandstag im 120. Jahr des JGHV besonders groß. In der gut gefüllten Orangerie im Maritim in Fulda präsentierte das neue Präsidium unter der Leitung
des Präsidenten, Karl Walch eine gute, straff organisierte, sehr informative Mitgliederversammlung.

JGHV Seminar Nr.: 2 – Die Stöberjagd mit Hunden. Jetzt buchen!

Bewegungsanalysen von Stöberhunden (Auswertung von Ortungsgeräten)

Ortungsgeräte und Schutzausrüstungen

Erste Hilfe für den Hund

Einarbeitung am Gatter. Besuch des Schwarzwildgatters Louisgarde.

Organisation: Josef Rieken

Referenten:   Josef Rieken, Wilfried Schlecht, Rasso Walch, Rudi Brandl, Wolfgang Kommallein

Zielgruppe: Verbandsrichter, Hundeführer aller zur Stöberjagd geeigneter Hunde, Jagdleiter

Im Anschluss an die Sitzung des Erweiterten Präsidiums des JGHV am Samstag, den 23.März 2019 ist für uns ab 18:30 Uhr die Bar im Maritim - Hotel in Fulda reserviert. Ich würde mich im Namen des Präsidiums des JGHV sehr freuen, wenn dort Jäger und Jagdgebrauchshundeleute zahlreich zu einem geselligen und zwanglosen Beisammensein zusammenkommen. Gerne wollen wir die Gelegenheit nutzen uns mit Ihnen rasse- und vereinsübergreifend über Jagd und Hunde, Gott und die Welt und natürlich auch über unseren Verband zu unterhalten. Selbstverständlich freuen wir uns auch, wenn Freunde unseres Verbandes, die nicht Mitglieder des Erweiterten JGHV-Präsidiums sind, hier zu uns stoßen.

Wir heißen Sie herzlich Willkommen!

Karl Walch,

Präsident des Jagdgebrauchshundverbandes