Die vom JGHV-Landesverband Baden Württemberg e.V. ausgeschriebenen Online-Seminare für Richteranwärter und zur Richterfortbildung, sind ausgebucht. Es sind bereits jeweils sechs Teilnehmer auf der Warteliste.

Weitere Anmeldungen können nicht berücksichtigt werden.

Friedhelm Röttgen

 

Jagdgebrauchshundverband- Landesverband Niedersachsen e.V.

(Jagdkynologische Vereinigung)
 
E I N L A D U N G zum Tagesseminar
 
Thema: Von der Wurfplanung bis zur Welpenabgabe
- Zuchtstrategien
- Bedeckung und Geburt
- Wochenbett
- Erkrankungen der Hündin sowie der Welpen
- Welpenaufzucht
 

Gedanken zum Jahreswechsel

Bald ist das Jahr 2020 Geschichte. Ein Jahr, wie wir es noch nie erlebt haben. Die Corona-Pandemie bestimmt seit Frühjahr des Jahres unser Handeln. Dennoch ist die Zeit wie im Fluge vergangen. Zehnmal trat das JGHV-Präsidium in diesem Jahr zu Sitzungen zusammen. Mehrstündige Videokonferenzen, wer hätte das noch letztes Jahr gedacht, gehören seit Auftreten der Pandemie zur durchaus nicht unüblichen Kommunikation. Ebenfalls im Rahmen einer virtuellen Konferenz besprach man sich mit den Vertretern der Landesvereinigungen des JGHV, den Jagdkynologischen Vereinigungen.

Fallwildsuchhunde jetzt auch in Mecklenburg-Vorpommern

Im Zuge der Afrikanischen Schweinepest hat Mecklenburg-Vorpommern bereits diverse Vorkehrungen getroffen. Dazu zählt unter anderem der ASP-Zaun zu Polen, die Anhebung der „Pürzelprämie“ auf 50 Euro, Drohneneinsätze und seit neuestem auch Fallwildsuchhunde.

!!!!! Heute aufgehängt !!!!!!

Hängt der JGHV Kalender auch schon in Eurer guten Stube?
Einige wenige Exemplare sind noch bei unserem Geschäftsführer, Jan Schafberg (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zu bestellen.
F.R.

Kalender 2021a

 

Pressemitteilung zum Verbandstag des JGHV 2021; Dezember 2020

Kein Verbandstag des JGHV im Frühjahr 2021
JGHV stellt die Weichen für 2021
Das Präsidium des Jagdgebrauchshundverbandes e.V. (JGHV) hat vor dem Hintergrund der
dynamischen Entwicklung und der angespannten Lage zur COVID-19-Pandemie seine
Mitgliedsvereine schriftlich über die Verschiebung des Verbandstages 2021 abstimmen lassen.
Von den 334 Mitgliedsvereinen haben 281 Vereine von ihrem Stimmrecht Gebrauch gemacht
(84,13% Wahlbeteiligung). Kein einziger Stimmberechtigter votierte für die Beibebehaltung
des traditionellen Märztermines in Fulda. Angesichts der Pandemielage erscheint es illusorisch
im Frühjahr eine Hauptversammlung mit, wie in der Vergangenheit, rund 600 Teilnehmern
durchzuführen.

SPÜRNASEN HELFEN IM KAMPF GEGEN DIE SCHWEINEPEST

von Peter Hauk MdL | 17.11.2020
Mosbach. Seit Anfang September 2020 breitet sich die Afrikanische Schweinepest bei Wildschweinen in Brandenburg aus. Auch in Sachsen konnte die Seuche inzwischen festgestellt werden. Dies beunruhigt nicht nur Schweinehalter, sondern auch die Jägerschaft in Baden-Württemberg. Forstminister Peter Hauk MdL betont die Dringlichkeit der Bejagung des Schwarzwilds. „Je kleiner die Schwarzwildpopulation ist, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit einer Infektionsübertragung der Schweinepest von Tier zu Tier. Wir müssen, so Hauk, trotz Corona-bedingter Einschränkungen die Intensität der Schwarzwildbejagung weiter forcieren und haben deshalb in der vergangenen Woche in Baden-Württemberg auch Jagden mit bis zu 100 Personen erlaubt.“